Susanne Aeschbacher

Frauen treffen Frauen

Regula_Kunz<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kgju.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>387</div><div class='bid' style='display:none;'>5046</div><div class='usr' style='display:none;'>63</div>

Nützliches aus der Gedankenapotheke
vom Kultivieren, Hegen und Pflegen des Guten....
...spricht heute Frau Regula Kunz, Pfarr- und Familienfrau aus Urtenen zu den zahlreich erschienenen Frauen.

In ihrem lebendigen Vortrag erzählt die Referentin offen über drei schwierige Phasen in ihrem Leben und das, was ihr dabei am meisten geholfen hat.
Sie hat eine alte Hausapotheke mitgebracht, auf der gross das rote Kreuz leuchtet für sie als Symbol, dass die besten Medikamente aus dem Glauben an Jesus Christus kommen.


Aus dem Talmud:
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

Als Regula Kunz nach einer sehr aktiven und engagierten Lebensphase in eine Depression hineinschlitterte, musste sie sich von Ideal und Perfektion lösen und das Hegen, Pflegen und Kultivieren des Guten neu lernen. Die Rednerin lässt die Zuhörerinnen teilhaben an ihren erarbeiteten Mitteln aus der Gedankenapotheke.
Dabei half ihr geeignete Literatur wie:
Daniel Hell: „Die Sprache der Seele verstehen – Wüstenväter als Therapeuten“
Cornela Geister:„Schenk dir ein Lächeln“
Marie-Luise Fürstin zu Castell-Castell: „Vergebung, Versöhnung, Heilung“
Christian Feldmann: „Kämpfer, Träumer, Lebenskünstler“

So verschenkte die temperamentvolle, lebensbejahende Frau Müsterli aus ihrer Gedankenapotheke, und im zweiten Teil des Morgens gab das Jungtalent aus der Volksmusikszene Sandra Ledermann musikalische und persönliche Kostproben zum Besten und animierte den ganzen Saal zum Mitsingen.

Bericht von Lisalotte Dworzak

Bereitgestellt: 19.08.2017     Besuche: 53 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch