Susanne Aeschbacher

Frauen treffen Frauen

Clown _2<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kgju.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>436</div><div class='bid' style='display:none;'>5440</div><div class='usr' style='display:none;'>63</div>

Da kommt mir in den Sinn, dass ich fröhlich bin.
"Darf man ein Rundschreiben in einem eckigen Kuvert verschicken?"
Einen bunten Strauss heiterer Gedanken, Sprüche, Bilder und Szenen bringt das Referentenehepaar mit:
Max und Monika Konrad-Bernhard
Theologe und Seelsorger / Dipl. Pflegefachfrau

Der Morgen war ein einziges Plädoyer für das LACHEN!
Projizierte Clownbilder fragen zum Beispiel: "Ist ein Raumschiff, das ausschliesslich von Frauen besetzt ist, eigentlich unbemannt?" Oder" Darf sich jemand, der sich im Ruhestand befindet, nachts hinlegen?"

Da wurden Studien herangezogen, die die gute Wirkung des Lachens auf Körper, Seele und Geist belegen:
Lachen soll befreien, entspannen, verjüngen und sogar beim Abnehmen helfen!
Der Philosoph Immanuel Kant soll als die drei wichtigsten Dinge für den Menschen Schlaf, Freude und Lachen genannt haben, und auch Jesus habe gerne gelacht.
Immer wieder lockerte der Referent in seinen Vortrag mit einem Witz auf – und schliesslich versuchte er sich sogar selber als Clown.

Mir persönlich war dabei nicht so sehr ums Lachen, aber ich schätzte die vielen eingestreuten Lebensweisheiten wie das Bild vom Seiltänzer, oder jenes vom Trapezkünstler, der im richtigen Moment loslassen und vertrauen muss, dass er von seinem Partner aufgefangen und gehalten wird, ohne selber zupacken zu wollen!

Lisalotte Dworzak


Nächstes Frauentreffen: 23. Mai 2018


Bereitgestellt: 23.02.2018     Besuche: 42 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch