Andreas Wiedmer

Konkrete Hilfe für die Ukraine-Flüchtlinge in Moldawien

Diese Tage erreicht uns der Aufruf zur konkreten Hilfe an den Ukraine-Flüchtlingen, die zu tausenden in Moldawien eintreffen. Die Familien Weber und Ledermann vom Hilfswerk "Serve-East" engagieren sich seit vielen Jahren in Moldawien. Sie sind mit unserer Kirchgemeinde eng verbunden, leben doch ihre Familien hier in Jegenstorf und Iffwil.
Andreas Wiedmer,
Moldawien hilft
Aus ihrem Newsletter berichten Simone und Tobias Weber:
Es flüchten immer mehr Ukrainer nach Moldawien und das scheint erst die Spitze vom Eisberg zu sein. Viele, die durchreisen, aber auch immer mehr, die eine Unterkunft für längere Zeit suchen. Wir denken, einerseits weil sie sich in Moldawien noch mit russisch verständigen können und viele Frauen mit Kinder, welche ihre Ehemänner zurücklassen mussten, wollen so nahe wie möglich an den Grenzen zur Ukraine bleiben, mit der Hoffnung, dass sehr bald Frieden einkehrt.
So haben auch wir Webers, seit gestern in unserem Haus zwei Frauen mit ihren Kinder aufgenommen. Zwei Familien die jetzt in Sicherheit sind. Wir beten mit ihnen für ihre Ehemänner und ihre Verwandten, die nicht fliehen können.


Auch wir alle können helfen - jetzt!
Familie Weber schreibt über konkrete Hilfeleistungen:

<Hilfsgütersammlung für Flüchtlingshilfe Ungheni
Die Kapazität in Privathaushalten ist beschränkt in Moldawien, so sind wir jetzt auf der Suche nach Räumlichkeiten, wo wir Ukrainer für längere Zeit unterbringen können. Wir sind in Gespräche mit der Ortsgemeinde. Obwohl wir die passenden Räume noch nicht haben, wollen wir mit dem Sammeln für dessen Einrichtung beginnen.


Und da kommst du ins Spiel:
Ab sofort und bis am Samstag 12. März 2022, können Hilfsgüter nach Voranmeldung auf den Bauernhof Sunnmatt, 3305 Iffwil, bei Familie Weber abgegeben werden:

Maja +41793719652 / Gabriela +41764710296

Was wir benötigen:
Für das Flüchtlingszentrum:
- Bettmatratzen
- Kissen
- Decken
- Bettwäsche
- Frotewäsche

- Pampers
- Damenbinden
- Unterwäsche (neu)
- Zahnbürsten und Zahnpasta
- Seife, Shampoon

- Babynahrung
- Kinderwägen, Traghilfen
- Spielsachen

- Wäschemaschine
- Wäschetrockner
- Waschpulver (viel)
- Einweg Geschirr und Besteck aus recycling Material

Essen für Lunchpakete für die Flüchtlingszüge:
- klein-portionierte Snacks
- Schoggi
- Rigel / Stengel

BITTE keine Kleider!

Kleinbus für den Einsatz in der Flüchtlingshilfe und der Gemeinde
Wir sind auf der Suche nach einem 8-9 Plätzer Bus für die Flüchtlingsarbeit der Vineyard Gemeinde in Ungheni. Wenn jemand uns einen solchen Bus gratis oder zu einem guten Preis bis 4000.- CHF überlassen könnte, wären wir darüber sehr dankbar. Natürlich auch, wenn du einen kleineren oder grösseren Betrag für den Bus spenden möchtest.

Bitte melde dich bei Tobias webertobias@icloud.com /+37368578736 (WhatsApp, Viber, GSM)

”Roadtrip” und Einsatz der Flüchtlingshilfe
Tobias reist am Mittwoch 9. März für einen Kurzbesuch in die Schweiz. Er hat einige administrative Dinge zu erledigen und will dann am Sonntag 12. März früh am Morgen mit einem kleinen Konvoi von 2-3 Kleinbussen mit Hilfsgütern bepackt nach Moldawien zurückfahren.
Hast du Lust auf einen Roadtrip nach Moldawien? Dann melde dich ebenfalls bei Tobias. Auch gibt es die Möglichkeit in Moldawien bei der Flüchtlingshilfe praktisch mit anzupacken. (von 1-90 Tagen ist alles möglich, je nach dem wieviel Zeit und Möglichkeit du hast).

Geld spenden - und so direkt helfen vor Ort
Du kannst uns finanziell unterstützen. Der ganze Beitrag kommt direkt an die Flüchtlingshilfe.
Und ist sogar von den Steuern abziehbar.

Spenden mit dem Vermerk Ukraine auf:
IBAN CH82 0839 7016 4873 1020 1, DC Bank, Schauplatzgasse 21, 3000 Bern
Verein: TSARINA - Mold-Swiss Modelfarm, Sunnmatt 3305 Iffwil


Für jegliche Unterstützung ist "Serve East" - die Familien Weber und Ledermann - enorm dankbar!
Bereitgestellt: 08.03.2022      
aktualisiert mit kirchenweb.ch