Susanne Aeschbacher

Frauen treffen Frauen

IMG_9759 (Foto: Susanne Aeschbacher)

Wenn Frauen Lebensräume schaffen

Die Referentin des Frauenmorgens, Regula Lehmann, stellt sich vor als Familienfrau mit vier erwachsenen Kindern. Sie arbeitet freiberuflich als Autorin, Referentin und Präventionsfachfrau sowie als Kursleiterin und Elterncoach für Erziehungsfragen.
Neben ihren Ratgeberbüchern gibt sie in der Stiftung Zukunft.CH hilfreiche Broschüren und Zeitschriften heraus zu Themen wie Abtreibung, Geschlechtsumwandlung oder Pornographiekonsum bei Jugendlichen und noch viel mehr. Wahrhaftig eine «Powerfrau».
In meinem Bericht zum letzten Frauenmorgen habe ich in der Vorankündigung irrtümlich «Lebens-Träume» statt Lebensräume geschrieben. Es geht bei der Arbeit von Regula Lehmann aber wirklich nicht um Lebensträume, sondern um sehr lebensnahe Antworten auf brennende Fragen der modernen Gesellschaft.

Passend zur Vor-Adventszeit werden uns zwei Frauen vorgestellt, wie sie die Bibel im neuen Testament beschreibt: Die sehr jung und ungeplant schwangere Maria, die ihre Verwandte Elisabeth besucht, die, bereits betagt, nach langen Jahren der Kinderlosigkeit ebenfalls guter Hoffnung ist. Die beiden Frauen ermutigen und stützen einander, sagen JA zu der Herausforderung - und öffnen damit einen neuen Lebensraum, durch den wie wir wissen, mit der Geburt von Jesus wahrhaftig die Welt auf den Kopf gestellt wird.

Was diese Begegnung mit unserem Alltag zu tun hat und wie wir als Frauen Räume schaffen, in denen sich Mut, Sicherheit und Lebensfreude entfalten können, ist Inhalt des ermutigenden Vortrags. Ein paar wichtige Sätze daraus:

- Wer alles selber bestimmen will, muss auch alles selber verantworten.
- Wir dürfen darauf vertrauen, dass wir bei Gott immer angenommen und geliebt sind.
- Das wenige, das wir tun können ist genug, aber tun wir es!


In einer anonymer und kälter werdenden Gesellschaft, die von Egoismus geprägt ist, gilt es, Raum zu schaffen für Begegnung, in Liebe und Respekt vor einander.
Frauen schaffen Lebensräume, immer wieder neu. Jetzt.

Regula Lehmann zitiert zum Schluss ein Gebet von Hugo von Hoffmannsthal:
«Lass mich Treue lernen, die der Halt von allem Leben ist»

Passende Musik von Linda Rickli am Flügel und Gilbert Delay an der Querflöte umrahmt den gehaltvollen Morgen, zu dem auch die Tischgepräche bei Kaffe/Tee und Brot gehören.

Bericht von Lisalotte Dworzak

Das nächste Frauentreffen findet statt am 22. Februar 2023 zum Thema:
«Leben in Zeiten von Zerbrüchen und Umbrüchen»
mit Hans Lerch, VDM, Dekan und Sozialpädagoge em,
zu dem ausdrücklich auch Männer willkommen sind.
Bereitgestellt: 17.11.2022     Besuche: 70 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch